Sonntag, 12. Februar 2012

Alster - Udo - Alster

Eigentlich hat meine Wäsche ganz laut geschrien:
waaaaasch mich
mach mich nass
häng mich auf!!!

...... aber meine Kamera wollte unbedingt an die frische Luft und was soll ich sagen:
Kamera hatte die besseren Argumente.
Frische Luft & viel Bewegung.
Also habe ich mich am Samstag vor der Arbeit auf zur Alster gemacht. Seht selbst ....






Am Donnerstag war ich ja schon TODESMUTIG (mitten auf der Alster rief ich bei meinen Eltern an und dann hatte meine Mutter mehr Angst als ich) auf der Außenalster. Eigentlich ja nur, um so von ca. 5 Metern auf dem Eis, das Ufer zu fotografieren, aber ruck-zuck stand ich mitten drauf. Meine Beine zitterten und mein Puls raste. Ja, mir war seeeeeeeeeehr mulmig. Beim Schreiben bekomme ich wieder feuchte Finger :-) Aber als Hamburgerin nicht auf der Alster gewesen sein, bei diesem Ereignis? Jetzt weiß ich aber, dass ich beim nächsten AEV drauf verzichten kann!!! 

Am Abend war ich dann bei Udo Jürgens.



Es war mal wieder ein fantastisches Arbeiten. Nachdem eine Kollegin eine Neue oben an den Ständen einweisen sollte, kommt sie ca 17:30 Uhr  (18 Uhr war Einlass)

sie: die Stände sind weg!!! 
ich: Waaaaaaas? 
sie: die Stände sind weg 
ich: und warum kommt ihr dann erst nach 20 Minuten runter? 
sie: habe ihr erklärt wie der Ofen funktioniert, wenn er denn da wäre

(die selbe Kollegin hat dann später fast die Sprenkleranlage über ihrem Stand ausgelöst, weil sie den Ofen auf volle Pulle gestellt hat und es leider vergaß, als sie Pause gemacht  hatte. Noch Fragen?)

Über unsere Jungs rege ich mich jetzt lieber nicht mehr auf ... bin froh, dass ich noch nicht so viele graue Haare habe :-D

er: scheiße, ich bin Eisläufer 
(es wird immer ganz kollegial gelost)
ich: ja, es muss ein Eisläufer sein
er: dann verdiene ich heute ja gar nichts 
(flucht arabisch vor sich hin)
ich: (das schreibe ich hier lieber nicht :-D)

4,5 Stunden  später

er: das lief toooootal gut
ich: habe ich doch gesagt
er: Frauen können doch mal Recht haben
(und er meinte das ERNST)


Kurz drin war ich bei Udo auch. Leider kannte ich von den beiden Liedern keins. Und die Stimmung war auch eher zum Einschlafen. Alle saßen ruhig und andächtig auf den Stühlen. Nach der Pause soll es dann richtig losgegangen sein.

 

Naja, da auf der Messe nicht wirklich mit viel Besuchern zu rechnen war, brauchte ich nicht hin und habe mich dann heute früh um 9:00 Uhr wieder mit der Kamera an die Alster getraut.

















Und ein wenig Farbe darf bei diesem grau-weiß auch nicht fehlen



So, für Frau G. aus G., die den See auf dem Land unsicher gemacht hat (im Sommer sind da ja mehr HHer als Einheimische) und für Frau G. aus T. :-) 

Und natürlich alle anderen Verfolger, die Hamburg so sehr lieben wie ich.
Jetzt ruft mein Sofa nach mir, denn um 19:05 Uhr ist wieder Lachmuskeltraining.

Schönen Sonntag wünscht
Emely N

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Emely,
die unbunten Fotos gefallen mir sehr gut, besonders das, auf dem die Elbphilharmonie zu sehen ist.
Für Euch Hamburger ist das sicher mal ein völlig neuer Blickwinkel auf das tolle Bauwerk.
Wenn die EP dann irgendwann mal fertg ist, werde ich Hamburg auch mal einen Besuch abstatten.
Unbekannte bloglose Grüße aus dem Osten

Anonym hat gesagt…

Oh je, schon die beiden ersten Bildchen hätten mich davon abgehalten, auf das Eis zu gehen. Aber Du hast mal wieder toll geknipst.
Grukuma

Emely N hat gesagt…

also, Frau G. aus T., aber 100 Meter auf die Ostsee ........ :-D

leben.lieben.lachen.genießen. hat gesagt…

hallo emely, habe gerade deinen blog entdeckt und werde ganz bestimmt öfter bei dir vorbeisehen! :) die bilder vom alstervergnügen sind super, kann dein mulmiges gefühl aber auch soo gut nachvollziehen.. ist doch irgendwie beängstigend, wenn sich auf einmal so viele menschen auf´s eis trauen..
Viele Grüße,Gesa
PS: freue mich auch über deinen besuch bei mir :o)

Zauberfels hat gesagt…

Mann Nicole, Deine Bilder sind mega!!!! Ich bin begeistert.... Toll :o)
Ganz liebe Grüss,e
Manu