Mittwoch, 10. August 2011

blau ohne "blau"

Hä? Was?
Vor laaaaaaaaaaaanger Zeit bei R*binson sind wir nach einer gelungenen Après-Ski-Party zu Fuß in den Club zurück und ..... zack ..... was soll ich sagen: ich bin im Schnee eingesunken. Denn wir mussten ja unbedingt die Abkürzung querfeldein an der Piste lang nehmen. Nun leider war um die EINBRUCHSTELLE  eine Eisplatte und da ich mich in "blauem" Zustand dort abstützen wollte, gab es zur Belohnung am nächsten Tag einen Gips. :-) Aber wenigstens war es die "falsche" Seite und alle R*binson-Pflichten konnten weiter erfüllt werden. Ist schon interessant, wie egal eine Verletzung ist, wenn die ARBEIT SEHR VIEL SPASS MACHT, oder?

Gestern am Abend ..... es war schon dunkel ... schnell noch den Küchenmüll rausbringen .... Kellertreppe hoch .... oh, ist aber rutschig .... Müll in die Tonne .... zur Treppe .... aaaaaahhhhhhhh .... gerade noch am Geländer festgehalten .... somit bin ich nicht auf den Rücken geknallt .... rechter Arm auf der  Rückseite auf 30 cm geschrammt und noch in zartem rosa (verfärbt sich aber mittlerweile Richtung "pflaume") und mein rechter Fuß hat nun 'ne schöne Verstauchung und hüllt sich in blau :-)

Ich muss also nicht unbedingt "blau" sein, um für einen schönen blauen Verband zu sorgen!!!!

Tut trotzdem weh und somit werde ich jetzt noch "was einschmeißen" und einfach den Tag mit geschlossenen Augen verbringen.



Kommentare:

nic hildebrandt hat gesagt…

öööööööh! mein mitgefühl. :o(

ich hoffe, du hast gelegenheit, dich vin deinen liebsten ein wenig betüddeln zu lassen?

GLG... nic

Sabine hat gesagt…

Oh, Du Arme, gute Besserung.

LG, Sabine

Wie war das übrigens mit von der Urlaubsstation zur Krankenstation??? ;-)))

Emely N hat gesagt…

@nic meine Liebsten sind leider alle nicht in Hamburg oder haben andere Sorgen (Leukämie) :-(

@Sabine ????? Ich habe damals 5 Jahre bei R*binson in Kärnten gearbeitet. Da konnte man nicht "krank" sein, da war man IMMER im Dienst :-)